Download
Schnuppertraining SGW 2024.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1'016.5 KB

Ostereierschiessen 2024

 

Das Ostereierschiessen der Schützengesellschaft Wertheim ist schon seit vielen Jahren für viele Freizeit-Schützen die Veranstaltung. Und es damit begonnen, dass zwei Mitglieder der Schützengesellschaft, Roland Treu und Walter Jucht sen, bei einem Besuch in Ramsen bei Kaiserslautern dort ein Ostereierschiessen erlebt haben. Beide waren sich einig, das könnte auch in Wertheim angeboten werden.

So wurde 1999 vor Ostern das Schießen erstmalig angeboten und fand einen guten Anklang bei den Teilnehmern.

Seit 25 Jahren, ausgenommen die Jahre 2020 – 2022 wegen Corona, bietet die Schützengesellschaft Wertheim das Ostereierschießen für Jedermann an. Geworben wird dafür mit öffentlich ausgehängten Bannern, Werbung im Internet oder auch persönlich mit einer Einladung. Immer in der Woche vor Ostern von Samstag – Gründonnerstag findet die Veranstaltung statt.

Geschossen wurde mit dem Luftgewehr oder -pistole auf Scheiben, die man vorher käuflich erwerben kann. Pro Scheibe konnten 5 Schuss abgegeben werden. Jeder Treffer im Schwarzen war ein buntes Ei. Ein Zehner erzielt 2 Eier. Für junge Schützen unter 12 Jahren gab es, wie schon die Jahre zuvor, das Lichtpunkt-gewehr. Damit am Schießstand auch immer Sicherheit und Abstand eingehalten wird, dafür wurden die Aufsichten eingeteilt, aber auch um den Einzelnen Fragen zu beantworten und Einweisung zu geben.

Vielen unseren Gästen kamen schon seit Jahren zum Ostereierschiessen. Aber auch neue Gesichter waren dabei. Da kam dann auch die Frage, wird auf die Eier geschossen oder wie funktioniert das Schießen. Es konnte allen Gästen versichert werden, dass nicht direkt auf die Eier geschossen wird. Die gefärbten Eier wurden und werden auch zukünftig aus der Region bezogen.

Über die Woche verteilt hatten sich auch einige Gruppen angemeldet. U.a. Messe- und Finanzausschuss, die Jedermänner, Fa. Schwend, DRK Sachsenhausen, Heimat- und Kulturverein Vockenrot.

Der Sonntag, der Mittwoch und der Donnerstag waren Spitzentage mit ca. 3498 Eier und insgesamt waren es 5279 Eier. Eine gute Steigerung zu 2023. Das beste Ergebnis in den vergangenen Jahren wurde 2018 mit insgesamt 7271 Eier erzielt.

An allen Tagen war auch für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt. Samstag und Sonntag mit Kaffee und Kuchen.

Nach einem "langen" Gründonnerstag endet das Ostereierschießen 2024 und auf diesem Weg ein Dankeschön an alle Gäste und Helfer.

 


Bericht zur Hauptversammlung am 24.02.2024

 

Die Jahreshauptversammlung der Schützengesellschaft Wertheim fand am 24.02.2024 um 18.00 Uhr in der Wartberganlage statt.

Nach Feststellung der Anwesenheit und der Totenehrung gab Oberschützenmeister Roland Treu als erster einen Rückblick auf die Veranstaltungen des Jahres 2023.

Das Jahr begann mit dem Drei-Königsschießen am 06.01.2023 mit einer guten Beteiligung. Alle Schützen erhielten für die Teilnahme am Schießen eine Urkunde.

Das Ostereierschießen war in der Zeit vom 01.04. - 06.04.2023. Nach der Corona-Pause wurde die Veranstaltung wieder gut angenommen und war einer der Höhepunkte im Vereinsleben.

Im Mai besuchte OSM R. Treu und einige Mitglieder die Gaumeisterschaften der Bogenschützen in Esselbach. 

Zur 100 Jahrfeier des Schützenvereins Nassig fand im Juni ein Umzug statt, hier waren die Wertheimer Schützen mit einer Abordnung vertreten.

Ende Juli waren die Schützen zum Biereinbrauen nach Distelhausen eingeladen. Die Bierprobe dazu fand Ende September im „Ochsen“ in Wertheim statt.

Anfang August wurde dann zum Königsschießen eingeladen und der neue König bzw. Königin ausgeschossen. Zur Proklamation und Königsessen traf man sich einen Tag später.

Bei Eröffnung der 200. Michaelismesse Ende September nahm eine Abordnung der Mitglieder an dem Umzug teil. Ebenfalls im September begannen die Vereinsmeisterschaften in den verschiedenen Disziplinen.

Den Abschluss des Jahres feierten die Schützen am 02.12.2023 in der Wartberganlage.

 

In seinem Bericht wies der 2. Schützenmeister Jürgen Wünsche darauf hin, wie wichtig die Aufsichten und das Verhalten an den Schießständen ist. Ebenso ist wichtig, dass bei einer Kontrolle der Nachweis einer Mitgliedschaft im Verein und das regelmäßige Schießen – im Training oder bei Wettkämpfen.

Aufgrund einer amtlichen Anordnung standen 2023 einige Instandhaltungen der Anlage an. 2. Schützenmeister Michael Burger informierte die Versammlung darüber. U.a. waren Holzfällungen im Hangbereich notwendig. Straßen- und Wegränder wurden vom wuchernden Bewuchs befreit. Dank der Hilfe der Mitglieder konnte so Einiges erledigt werden.

Aufgrund der Kassenprüfung durch Stefan Ries und Michael Schwend zusammen mit Schatzmeister Bernhard Schneider, konnte dieser den Jahresabschluss bekannt geben.

Bei der Vereinsmeisterschaft konnten Sportleiter Jan Graf 60 Starter in 8 Disziplinen und 48 Schützen vermeldet werden. Bei den Rundenwettkämpfen Sportpistole wurden die Wertheimer Schützen in der Verbandsklasse Ost Landessieger 2023. Dazu wurde eine Plakette überreicht.

Die Teilnehmer waren: Jürgen Wünsche (3215R) Wilhelm Harke (2515) Norbert Richter (2083R) Sergej Schneider (555R) Dirk Wichary (531R) Martin Trummer (490R). Regionalklassen waren nicht besetzt.

Stellvertretend für den Jugendleiter gab Roland Treu einen kurzen Einblick in die Jugendarbeit.

Die Entlastung des Vorstandes erfolgte durch Stefan Gläser. Er bestätigte, dass die Berichte ausführlich waren und dass eine gute Arbeit geleistet wurde. Dafür bedanke er sich im Namen aller und bat um Entlastung, die einstimmig erfolgte.

Vom Verein für die Mitgliedschaft wurden geehrt:

10 Jahre:  Ruven Cano, Ewald König, Stephan Richter, Walter Schwab

20 Jahre: Oliver Jucht

Zum Abschluss wies OSM Roland Treu auf das in 2025 Jubiläum hin. 666 Jahre besteht dann die Schützengesellschaft Wertheim.

 


GK Wettkampf "Wintermeisterschaft"10.03.2024

 

Start:   10:30 Uhr

Ort:      Sportschiessanlage Wartberg

Startgebühren: € 3,00

 

GK Regel 2.21 (Halbprogramm) Zugelassen sind Revolver und Pistole von .357 bis .45 ACP

Geschossen wird 2 Serien a 5 Schuss in 150 Sekunden und 2 Serien a 5 Schuss in 20 Sekunden.

Probe nur vor 150 Sekunden Serien gestattet!

 

Achtung: Die Sportgeräte sind erst nach Aufforderung aus- und einzupacken.

 




Dreikönigsschießen 2024

Die erste Veranstaltung der Schützengesellschaft Wertheim im neuen Jahr war das Traditionelle Dreikönigsschießen der Mitglieder auf der Sportschießanlage Wartberg.

Geschossen wurde mit Großkaliber 9 mm / .357 / 45 ACP mit Pistole und Revolver.

Erstmals erfolgte das Schießen auf eine Glücksscheibe.

Dabei erfuhr der Schütze erst nach Auswertung seine erzielte Punktzahl.

Nach 3 Durchgängen und Auszählung stand das Ergebnis fest:

 

1. Platz mit 37 Punkten          Dirk Wichary

2. Platz mit 35 Punkten          Sina Brückner

                     (Ringgleich)          Jürgen Wünsche 

3. Platz mit 34 Punkten          Michael Burger 

 

Nach erfolgter Siegerehrung wurde ein Erinnerungsfoto aller Teilnehmer erstellt.                    

 


An alle aktiven Schützen der Schützengesellschaft Wertheim

Ab dem 10.01.2024 steht die Lufthalle wieder zu den bekannten Trainingszeiten uneingeschränkt zu Verfügung.

Die behördlich geforderten Anpassungsarbeiten sind abgeschlossen.

 

Die Vorstandschaft der SGW

Januar 2024


Hallo liebe aktive Sportschützen,

 

zuerst möchte ich euch und euren Familien noch ein gutes neues Jahr wünschen.

 

Des Weiteren möchte ich euch zur

 

Sportlersitzung am 15. Januar 2024 um 19:30 Uhr in die Sportschiessanlage am Wartberg

TOP 1 Anmeldung zur KM in den versch. Disziplinen

TOP 2 Verschiedenes

 

recht herzlich einladen.

 

Grund für den zwar recht kurzfristigen Termin ist die Mail des Kreissportleiters J. Wünsche mit den Terminen zur KM 2024 und der Entwurf der Termine zur LM 2024. Bei unserer VM im Herbst standen diese Termine noch nicht fest und es hat sich auch niemand zur KM angemeldet.

Wir wollen doch so stark wie möglich im Kreis und auf dem Land unsere Stärke zeigen. Bitte seit alle an dem o.g. Termin anwesend und schaut euch den Terminplan an. Die Meldung zur KM muss bis zum 18.1.24 um 24 Uhr beim KSpl. eingegangen sein. Wer am 15.1. nicht teilnehmen kann, kann mir oder unseren VSpl. Jan Graf eine Mail an jan.graf@gmx.de senden und seine Teilnahme verbindlich anmelden.

Der Terminplan zur KM und der Entwurf zu den Terminen der LM findet ihr auch auf unserer Homepage.

Ich freue uns auf euer zahlreiches Erscheinen.

 

Liebe Grüße

Roland Treu

 

Download
20240105_TermineKM.pdf
Adobe Acrobat Dokument 429.7 KB
Download
Terminplan-LM-2024-Entwurf.pdf
Adobe Acrobat Dokument 245.7 KB

Hallo liebe Mitglieder,

den ersten Termin für das Neue Jahre 2024 habe ich Euch bereits mitgeteilt.

 

Deikönigsschiessen

Sonntag, 07.01.2024

Beginn: 10 Uhr

Startgeld: € 3,00

 

Jetzt habe ich von Sportleiter Jan Graf noch weitere Einzelheiten erfahren, die ich Euch noch senden möchte:

 

Geschossen wird GK mit Wertung auf Glücksscheibe

Zugelassen sind: 9 mm, .357 bis .45 ACP Revolver und Pistole

Zum Ablauf: 1 x Probe 5 Schuss

1 x in 150 Sek. 5 Schuss

1 x in 20 Sek. 5 Schuss

Wertung 5 Schuss auf Glücksscheibe in 20 Sekunden.

 

Allen Teilnehmern wünschen wir "Gut Schuss" und für das Jahr 2024 Alles Gute.


Die Adventszeit . . . . .

 

                                        . . . . . ist eine Zeit, in der man Zeit

                                                 hat, darüber nachzudenken,

                                                   wofür es sich lohnt, sich

                                                         Zeit zu nehmen.

 

Liebe Mitglieder,

wir wünschen Euch frohe Weihnachten mit Eurer Familie und Euren Freunden.

Dazu Ruhe vom Alltag und auch Besinnlichkeit in dieser Zeit.

Unser Geschenk an Euch: Gesundheit und viel Freude und Glück und Zeit für die Menschen.

 

Eine schöne Weihnachtszeit und alles Gute für das Neue Jahr

 

wünscht Euch

Der Vorstand der Schützengesellschaft Wertheim

 


Hallo liebe Mitglieder,

der erste Termin für das Neue Jahre 2024 steht schon fest.  

 

                    Deikönigsschießen

                    Sonntag, 07.01.2024

                    Beginn: 10 Uhr

                    Startgeld: € 3,00

 

Über Eure zahlreiche Teilnahme freuen wir uns sehr.

 

Liebe Grüße,

Schützengesellschaft Wertheim

Sportleiter Jan-Dirk Graf

 


An alle aktiven Schützen der SGW

 


Schließung der Stände 1 - 5

 

Auf Grund von Windbruch mussten bis auf weiteres die Stände 1 bis 5 für den Schießbetrieb gesperrt werden. Das Zeitfenster für die notwendigen Instandsetzungsarbeiten ist abhängig von der Witterung der nächsten Tage. Das Schießen mit Schwarzpulver ist aktuell nicht möglich.

 

Schließung der Lufthalle

 

Die Lufthalle steht voraussichtlich bis Anfang Januar ebenso nicht für einen Trainingsbetrieb zu Verfügung. Hintergrund sind die behördlich angeordneten Anpassungsarbeiten auf Grund einer Mitte des Jahres stattgefundenen Sicherheitsüberprüfung. An den Stände 6- 18 findet weiterhin ein Trainingsbetrieb statt.

 

Die Aufsicht für die Lufthalle entfällt deshalb für diese Zeit.

 

Wir bitten um Euer Verständnis.

Die Vorstandschaft der SGW

Dezember 2023

 


 

Liebe Mitglieder der Schützengesellschaft Wertheim 1359 e.V.

 

heute möchten wir Euch zu der diesjährigen Jahresabschlussfeier zum gemütlichen Beisammensein mit Essen und Trinken recht herzlich einladen. Wir wollen gemeinsam mit Freunden, Partnern, Lebensgefährten und euren Familien den Jubiläumgeburtstag 200 Jahre Michaelismesse gebührend feiern.

 

Termin: Samstag den 2. Dezember um 19:00 Uhr in der SGW.

 

Bitte tragt euch in die ausgelegte Liste in der SGW ein. Anmeldeschluss Donnerstag 23. November.

Es wird ein Unkostenbetrag von 16€ p.P. erhoben (all inklusive).

 

Wir würden uns sehr freuen Euch in der Sportschiessanlage am Wartberg begrüßen zu können.

Liebe Grüße

die Vorstandschaft

 

Download
Einladung SGW Jahresabschluss 2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 585.5 KB

Erste Hilfe Kurs


Michaelismesse 2023


Liebe Schützen,

 

Ich möchte euch heute auf das traditionelle Schießen um den Stadtschützenkönig informieren.

Seit 1978 wird der Stadtschützenkönig zwischen den Wertheimer Schützenvereinen Dörlesberg, Grünenwört, Nassig und Wertheim ausgetragen. Der Grünenwörter Verein ist schon einige Zeit nicht mehr aktiv und somit ausgeschieden. Die übrigen 3 Vereine schießen nach 3-jähriger Pause wieder um diese Ehre. Start ist zu den bekannten Trainingszeiten ab dem 7. September. Folgende Schießtermine sind auch noch möglich: So. 10. / Mo. 11. /Do.14. und So.17. September.

 

Der Schießmodus ist wie folgt:

Geschossen wird mit LG oder LP (Stehend freihändig) drei Schuss auf die weise Scheibe des KK Gewehr Spiegels. Jeder Schütze darf nur einmal starten und der Unkostenbeitrag beträgt 3 Euro. Ausgeschossen wird der 2. Ritter, der 1. Ritter und der Stadtschützenkönig. (Siehe Anhang). Die Auswertung mit einer Schablone findet am Donnerstag den 21. September um 19 Uhr mit den beiden anderen Vereinen in der SGW statt.

 

Die Proklamation der Ritter und des Königs wird während des Umzuges zur Michaelismesse am Samstag der 30. September durch den OB Markus Herrera Torrez auf dem Podest am Marktplatz vollzogen. Anschließend reihen sich die Geehrten wieder bei ihren Vereinen ein.

Der König darf in der Main-Tauber-Halle nach dem Umzug mit auf die Bühne gehen.

 

Ich würde mich freuen, wenn ihr euch sehr zahlreich beteiligen.

 

Mit Schützengruß

Roland

 


Liebe Mitglieder

auf Veranlassung von Sportleiter Jan Graf erhaltet ihr folgende Unterlagen zur Vereinsmeisterschaft:

 

  1. Terminplan zur VM 2024 
  2. die verschiedenen Klassen zur Vm
  3. Anmeldung zur VM 2024

 

Eure Anmeldungen könnt ihr per Mail an jan-dirk-graf@gmx.de, in gedruckter Form ins Postfach oder persönliche Übergabe.

Zum Schießen in Walldürn bitte folgendes beachten:

die Anmeldungen für Walldürn sind verbindlich notwendig und sollten auch eingehalten werden.

Gemäß Mitteilung des OSM von Walldürn stellt er sich nicht für 3 Schützen hin, da es private Zeit wäre.

Die Anmeldung zum Schießen erbittet er 2 Tage vorher zu erhalten.

 

Liebe Grüße und allen gut Schuß

Schützen gesellschaft Wertheim

Download
Anmeldung SG Wertheim Vereinsmeisterscha
Adobe Acrobat Dokument 110.7 KB
Download
SG Wertheim Klassen.pdf
Adobe Acrobat Dokument 51.5 KB
Download
Plan VM.pdf
Adobe Acrobat Dokument 74.5 KB

Das Königsschießen der Schützengesellschaft Wertheim ist eine von den Hauptveranstaltungen im Jahr. Jährlich am 1. Samstag im August werden dazu alle Mitglieder in die Wartbergschiessanlage eingeladen.

 

Am Samstag den 05. August war es wieder soweit und pünktlich um 14 Uhr waren die meisten Anwärter auf den Schützenkönig und seine Ritter anwesend.

Der Allen bekannt Adler war wieder von Bernd Persich erstellt worden und wartete auf den Startschuss zum Königsschießen.

Nach der Begrüßung durch den Oberschützenmeister Roland Treu ging es um 14.10 Uhr los und der 1. Schuss wurde abgegeben.

Fast genau nach einer Stunde und 107 Schuss fiel der linke Flügel des Adlers und mit Leonid Heidebrecht stand der 2. Ritter fest.

Und weiter ging die Veranstaltung, denn jetzt war es der 1. Ritter der mit Fallen des rechten Flügel ernannt werden konnte. So war es Ewald König, der 2. Runde mit 105 Schuss und um 16.05 Uhr den Titel bekam.

Jetzt fehlte noch der Schützenkönig und weiter ging der Wettbewerb mit einiger Spannung. Schuss um Schuss fiel und manches Mitglied wurde schon als König ausgedeutet. Kurz vor Schluss neigte sich der Adler beim Schuss vom 1. Ritter Lennart Brückner aus dem Vorjahr nach rechts.  Nur der Adler fiel nicht und so ging es weiter.  Insgesamt eine Stunde und 10 Minuten dauerte es, bis mit dem 141. Schuss Rita Nitzge als Schützenkönigin 2023 feststand.

Das Schießen 2023 dauerte 3 Stunden und 5 Minuten. Es wurden insgesamt 353 Schuss abgegeben.

Während des ganzen Schießens lud Waffenwart Dirk Wichary das Gewehr für jeden nach und überwachte, dass alles richtig ablief.

Zum Abschluss wurde noch mit der Armbrust die Ehrenscheibe, die in diesem Jahr vom

1. Schützenmeister Jürgen Wünsche gegeben wurde.

Jeder der Teilnehmer gab einen Schuss auf die Scheibe ab. Bernd Persich und Dieter Dörr hatten am Ende die gleiche Ringzahl und es kam zum Stechen. Gewonnen hat dies Bernd Persich.

Am Sonntag 06.08.2023 traf alle Teilnehmer sich zum Königs- bzw. Abschiedsessen von Bernhard Blasig, Lennart Brückner und Hermine Persich in der „Rose“ in Nassig.

Hier erfolgte auch die Proklamation der Schützenkönigin Rita Nitzge und den Rittern Ewald König und Leonid Heidebrecht. Die Ehrenscheibe wurde von Jürgen Wünsche an Bernd Persich übergeben.

Mit einem gemütlichen Essen und Beisammensein endete das Königsschießen 2023.

 

Bild 1 zeigt von links: Oberschützenmeister Roland Treu, 2. Ritter Leonid Heidebrecht, Schützenkönigin Rita Nitzge, 1. Ritter Ewald König

Das 2. Bild von Links: Bernd Persich und Jürgen Wünsche

Bild 3: v.l. 2. Ritter Leonid Heidebrecht, 2. SM Michael Burger, Schützenkönigin Rita Nitzge, 1. Ritter Ewald König OSM Roland Treu und 1. SM Jürgen Wünsche

 

 


Biereinbrauen der Schützengesellschaft Wertheim                                                30.07.23

zum 200. Jubiläum der Michaelismesse

 

Einladung der Distelbrauerei zum Einbrauen des Jubiläumsbier am 25.07.2023 um 17.30 Uhr.

Teilnehmer waren die Mitglieder:                           Bernhard Schneider

Roland und Christine Treu                                        Dirk Wichary

Michael und Susanne Burger                                   Klaus Fischer

Bernd und Hermine Persich                                     Jürgen Wünsche

Lennart und Sina Brückner

Sergej und Anastasia Schneider

 

Empfangen wurde die Gruppe von Kurt Walz, Außendienstler der Brauerei und den meisten Schützen bekannt.

Geschäftsführer Christoph Ebers und dem Verkaufsleiter Thomas Landwehr begrüßte die Teilnehmer mit einem Getränk der Distelbrauerei.

Herr Ebers wies darauf hin, dass das Messe- bzw. Festbiereinbrauen eine Tradition ist, die   im Jahre 2007 durch die Wertheimer Schützen das 1.Mal stattfand. Viele Vereine haben dieses Einbrauen für ihr Fest Bier schon erleben dürfen.

Thomas Landwehr führte anschließend durch die Brauerei und erklärte den Ablauf die einzelnen Arbeitsgänge bis zum Abfüllen des Bieres. Ebenfalls war Kurt Walz bei der Führung dabei.

Da war zuerst die Reinigungsanlage, in der alle zurückkommenden Flaschen gespült und auf Schäden kontrolliert werden. Wenn alles okay ist, geht es zur Abfüllanlage und zum Verpacken. Dies Alles erfolgt voll automatisch und die Mitarbeiten kontrollieren nur einen fehlerlosen Durchgang. Dasselbe erfolgt auch bei den Fässern.

Der Fassbierverkauf (Gastronomie) macht 35 % der Herstellung aus. Pro Stunde werden 200 Fässer gefüllt und gelagert zur Auslieferung.

Anfallende Reparaturen in der Fertigung und beim Fuhrpark werden durch eigene Mitarbeiter erledigt.

Pünktlich um 18.20 Uhr wurden alle im Sudhaus erwartet, damit das Messebier angesetzt werden kann. Roland Treu schüttete die bereitgestellte Gerste in den dafür vorgesehenen Sudkessel, in Zusammenarbeit mit Braumeister Florian Saggau.

Die nächste Abteilung war der Gärkeller, früher ein Raum mit großen, offenen Wannen, in denen das Bier gären konnte.

Heute ist der Gärkeller ein Gewirr von Kesseln, Leitungen und dies alles ist vollautomatisiert.

Ein weiteres war die Brauwerkstatt, es ist eine Brauerei im Kleinen für Versuche. Hier kann auch von Vereinen, Privaten oder auch Hochzeitsgesellschaft ein eigenes Bier gebraut werde.

Die Führung dauerte ca. von 17.30 – 19.00 Uhr und endete im Distelhäuser Brauhaus mit einer deftigen Brotzeit für Alle.

 


Arbeitsdienste der Schützen 2023

 

Bei geeigneter Witterung finden jeweils an den Montagen 14.08 / 21.08 / 28.08 / 04.09 2023 ab 18 Uhr Arbeitsdienste statt.

 

An diesen Tagen findet kein Schießbetrieb statt.

 

Wir werden uns dieses Jahr im Schwerpunkt unserer Außenanlage annehmen. Pflegeschnitte / Aufräumarbeiten und Arbeiten im

Rahmen unserer Verkehrssicherungspflichten stehen auf dem Programm. Die Gruppen und Arbeitsfelder werden je nach Beteiligung kurzfristig erst vor Ort gebildet.

Arbeitsbeginn an den Montagen wird jeweils 18.00 Uhr sein.

 

Wir bitten um angepasste Arbeitskleidung, festes Schuhwerk und Arbeitshandschuhe für diese Arbeitseinsätze. Vorhandenes Kleinwerkzeug kann gerne mitgebracht werden.

 

Für Rückfragen im Vorfeld stehen euch gerne Roland / Jürgen / Michael unter den bekannten Telefonnummern zu Verfügung.

Wir bitten um zahlreiche Beteiligung unserer Mitglieder bei den stattfindenden Arbeitsdiensten.

 

Eure Vorstandschaft

Wertheim, 27.07.2023

 


Weitere geplante EU – Auflagen versetzen Sportschützen und Jäger in Sorge. 

 

Verbot von bleihaltiger Munition nimmt konkretere Formen an.

Aktuelle Meinungen und Entwicklungen im Hinblick auf das geplante Bleiverbot

bei Sportschützen und Jägern. 

 

Ein Bericht der Wertheimer Zeitung vom 08./09. Juli 2023 zur Info.

 

 

Download
08_07_WER01.pdf
Adobe Acrobat Dokument 831.2 KB

Download
Königsschiessen 2023.pdf
Adobe Acrobat Dokument 199.1 KB

Ostereierschießen in Wertheim

 

 

Ostern ohne bunt gefärbte Eier das geht gar nicht. Das dachte auch der Vorstand der Schützengesellschaft Wertheim und beschloss, das Ostereierschießen wieder aufleben zu lassen.

 

So wurde mit Bannern, Plakaten und Handzetteln darauf aufmerksam gemacht und geworben.  Termin dafür war vom 01.04. - 06.04.2023. Der Ostersamstag wurde nicht mehr dazu genommen. Auch die Schießzeiten waren etwas verändert. Und das Gewinnspiel, wie viel Eier ausgeschossen werden, gab es nicht mehr.

Was blieb, war der Eierlieferant aus Großheubach.

 

Geschossen wurde wie in den vergangenen Jahren mit dem Luftgewehr und der Luftpistole auf Scheiben und nicht wie von manchen Gästen gedacht auf die bunten Eier. Jeder Schuss ins Schwarze bedeutete ein buntes Ei. Gute Schützen, die einen 10-er Treffer hatten, erhielten dafür sogar 2 Eier. Auch unsere jungen Gäste unter 12 Jahren durften mittels Licht-Punkt-Gewehr selbst die Eier ausschießen.

Nachdem Erwerb der Schießscheiben, eine oder 5 Stück, konnten die Teilnehmer sich in die Lufthalle begeben. Jeder erhielt eine Probescheibe, auf die er 5 Schuss abgeben konnte. Hier wurden alle von den Standaufsichten (Mitglieder, die dafür ausgebildet wurden) eingewiesen, betreut und auch mit guten Ratschlägen das Schießen betreffend versorgt.

 

Viele Teilnehmer aus früheren Jahren kamen in die Wartbergsportanlage. So war am ersten Tag, dem Samstag, auch der letzte Gewinner des Gewinnspiels 2019 wieder mit seiner Familie zum Schießen gekommen. Er freute sich, dass das Schießen wieder stattfinden konnte.

Für das leibliche Wohl war gesorgt, u.a. wurde auch Kaffee und Kuchen angeboten.

Trotz der 3-jährigen Pause war an allen Tagen das Ostereierschießen gut besucht und viele bunte Eier konnten mitgenommen werden.

Die Gruppen aus Waldenhausen, Sachsenhausen und Vockenrot hielten der Schützengesellschaft die Treue und kamen wieder dazu, man konnte sagen – mit Kind und Kegel. Auch der Messeausschuss und die „Jedermänner“ fanden sich in den 6 Tagen des Ostereierschießens wieder ein.

Und so konnte am Gründonnerstag eine gute Bilanz gezogen werden und am Ende waren es 4652 bunte Eier, die ausgeschossen wurden. Ein Teil davon wurde von den „Schützen“ gleich noch vor Ort verspeist.

 

Die Schützengesellschaft bedankt sich bei allen Gästen, die den Weg zum Ostereierschießen gefunden hatten und hofft, dass auch 2024 die Veranstaltung wieder angeboten werden kann.

Download
Pressebild Wertheimer Zeitung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 617.0 KB

Zur jährlichen Hauptversammlung kamen am 25.03.2023 die Mitglieder der Schützengesellschaft in der Wartberganlage um 18 Uhr zusammen.

 

Mit seinem Bericht eröffnete Oberschützenmeister Roland Treu die Versammlung.

Nach dem Fallen der Corona Zahlen konnte man im letzten Jahr wieder zu einem ordentlichen Schießbetrieb übergehen.

Das Drei-König-Schießen war in diesem Jahr wieder das erste Event der SGW.

So konnten auch wieder Vereinsmeisterschaften durchgeführt werden. Der neue Sportleiter Jan Dirk Graf übernahm die Planung und so verlief alles reibungslos.

Bei den Bogenschützen hat sich unser Oberschützenmeister eingebracht und öfters das Training in der Halle besucht.

 

Desweiteren informierte er über das OSM-Gespräch in Buchen. Die Schützenmeister Michael Burger und Jürgen Wünsche hatten in begleitet.

 

Erfreut konnte er der Versammlung mitteilen, dass es 2023 wieder eine Michaelismesse geben wir.

Über den Landesschützentag, der digital stattfand, gab er seinen Bericht.

 

Zum Abschluss bedankte er sich bei den Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit.

 

Der Bericht des 1. Schützenmeisters Jürgen Wünsche gab allen einen Überblick auf Gesetzesänderungen für die Sportschützen. Die Aufsichtspflicht am Schießstand war ein weiteres Thema. Für neue Schützen und Gastschützen sollte diese Pflicht an erster Stelle stehen.

 

Michael Burger, 2. Schützenmeister, sprach über die anfallenden Arbeiten in der Anlage.

Instandsetzungsarbeiten an den Ständen 1 – 18, alte Bäume und deren Freischnitt im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht waren eine dieser Arbeiten. Unter Mithilfe von verschiedenen Mitgliedern konnte vieles erledigt werden.

 

Es folgte der Bericht des Schatzmeisters Bernhard Schneider und die Entlastung durch die Kassenprüfer Michael Schwend und Stefan Ries.

 

Sportleiter Jan Dirk Graf konnte über gute Ergebnisse zu den Vereinsmeisterschaften abgeben. Jugendleiter Walter Jucht war mit seiner Gruppe zufrieden, da zwei seiner Schützlinge haben bei der Kreismeisterschaft mit Goldmedaillen abgeschlossen.

In ihrer Klasse haben die Herren Lutz Freund und Wilhelm Harke bei der Kreismeisterschaft auch einen 1. Platz und eine Goldmedaille erreicht.

 

Für die Entlastung des Vorstandes hatte sich Stefan Gläser gemeldet und bat die Versammlung darum.

 

Ehrungen den Verband waren in diesem Jahr:

Für 40 Jahre wurden Michael Diehm und Martin Sigmund geehrt.

Rolf Kreß gehört den Schützen schon 50 Jahre an.

Ehrungen durch M. Burger und J. Wünsche.

Die Ehrungen durch den Verein erfolgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Für die Teilnehmer der Vereinsmeisterschaft gab es für die Plätze 1 – 3 in den verschiedenen Klassen eine Urkunde, überreicht durch den Sportleiter.

 

Bild 1: von links: J. Wünsche, R. Kreß, M. Sigmund, M. Diehm, M. Burger und R. Treu

Bild 2 zeigt die Teilnehmer an der Vereinsmeisterschaft.


Liebe Mitglieder,

 

Die Schützengesellschaft bietet am 14. Oktober 2023 von

08:30 – 16:30 Uhr in der Sportschiessanlage am Wartberg

einen DRK Rotkreuzkurs für seine Mitglieder an.

Die Kursgebühr beträgt pro Teilnehmer 50 €

Die Schützengesellschaft übernimmt einen Anteil von 25 €

Die Mindestzahl beträgt 14 Kurzteilnehmer, bis heute

haben sich 11 Mitglieder angemeldet.

Wir freuen uns euch begrüßen zu können.

 

Liebe Grüße

der Vorstand

 

Download
Verbindliche Zusage zum DRK Rotkreuzkurs
Adobe Acrobat Dokument 307.0 KB

 

Ein Vergnügen für Groß und Klein, ein Spaß für die ganze Familie, dazu laden wir Sie ein.

 

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Samstag 13 - 18 Uhr

Sonntag 10 - 18 Uhr

Montag - Donnerstag 18 - 22 Uhr

 

Bei größeren Gruppen bitten wir um

Voranmeldung via E-Mail an:

rolandundchristine@gmx.de oder hermine.persich@gmx.de

 

Schützengesellschaft Wertheim 1359 e.V.

Neue Vockenroter Steige 113

97877 Wertheim

Download
Ostereierschiessen2023-DIN A4.pdf
Adobe Acrobat Dokument 629.2 KB

EINLADUNG

zur Info Veranstaltungen / Events

am 16. Februar um 19 Uhr in der SGW.

 

Liebe Schützen und Schützinnen,

heute möchte ich euch zur INFO-Veranstaltung in die SGW recht

herzlich einladen. Grund sind verschiedene Veranstaltungen und

Events, für die eure Mithilfe und Engagement gebraucht wird.

 

Das traditionelle Ostereierschiessen startet am Sa. 1. April und endet am Do. 6. April.

Die Bereitschaft an der KM zu starten. Zu der der Sportleiter schon per Mail informiert hat.

Den Rotkreuzkurs, den wir für Mitglieder und Standaufsichten durchführen lassen möchten.

Die Jubiläen von Schützenvereinen im Sportschützenkreis 1 Main – Tauber.

Verschiedene andere Events.

 

Diese und andere Events beginnen zwar erst nach der Hauptversammlung aber es ist heute schon wichtig euch zu informieren und Zusagen zur Mithilfe zu erhalten.

Wir sind ein Verein der sich in der Öffentlichkeit zeigt und für neue Mitglieder werben muss.

Ich hoffe, auf euch zählen zu können und freue mich auf euer Kommen

 

Liebe Grüßen

Schützengesellschaft Wertheim

Roland Treu (Oberschützenmeister)


Die Vereinsmeisterschaften 2023 der Schützengesellschaft Wertheim konnten in den verschiedenen Disziplinen ausgetragen werden und sind jetzt abgeschlossen. Unter der Aufsicht des Sportleiters Jan-Dirk Graf und einigen Mitgliedern des Vorstandes wurden nachstehende Ergebnisse erzielt.

Um an der Kreismeisterschaft teilnehmen zu können, wird die Teilnahme an den Vereinsmeisterschaften vorausgesetzt.

 

Disziplin Standardpistole (2.60)

Auf Platz 1 Leonid Heidebrecht mit 262 Ringe, 2. Jürgen Wünsche (260R), 3. Norbert Richter (253R), 4. Dirk Wichary (246R), 5. Michael Burger (234R), 6. Lennart Brückner (221R), 7. Wilhelm Harke (216R), 9. Lukas Pfitzner (180R), 10. Klaus Fischer (179R), 11. Bernd Persich (164 R), 12. Ewald König (140R). Als weibliche Teilnehmerin ist Sina Brückner auf Platz 8 mit 190 Ringe.

 

Disziplin Präzision/Duell Pistole (240)

Jürgen Wünsche holte sich mit 273 Ringe den 1. Platz. Auf Platz 2. ist Michael Burger mit 267 Ringe, 3. ist Dirk Wichary mit 255 Ringe und 4. ist Wilhelm Harke mit 216 Ringe.

 

Disziplin GK ab 9 mm /Pistole/Revolver

Hier ist Jürgen Wünsche auf Platz 1 mit 364 Ringe, 2. Dirk Wichary mit 352 Ringe, 3. Michael Burger (324R), 4. Lukas Pfitzner (296R), 5. Ewald König (273R), 6. Wilhelm Harke (238R), 7. Lennart Brückner (176R), Der 8. Platz mit 92 Ringe ging an Rita Nitzge.

 

Disziplin .357 MAG und .44 MAG Pistole/Revolver

Jürgen Wünsche holte sich  jeweils den 1. Platz mit 356 Ringe (.357 MAG) und 328 Ringe (.44 MAG).

 

Disziplin 25m Revolver (Präzision 5 Minuten – 5 Schuss Duell)

Einziger Schütze war  Michael Burger mit 265 Ringe.

 

Disziplin 25 m Perkussionspistole

Platz 1 Michael Burger mit 126 Ringe, auf Platz 2 Jürgen Wünsche mit 124 Ringe und den 3. Platz holte Klaus Fischer mit 112 Ringe.

 

Disziplin Luftpistole

Einziger Teilnehmer Jürgen Wünsche mit 355 Ringe.

 

Disziplin Luftgewehr Jugend

Julius Schäfer mit 279 Ringe und Leon Diehm mit 180 Ringe.


Drei-König-Schießen 2023

 

Nach dem letzten Drei-König-Schießen 2019 hat die Schützengesellschaft Wertheim dieses Jahr wieder ihre Mitglieder zu diesem Wettkampf am 06. Januar eingeladen, Beginn war um 10.00 Uhr.

Das Schießen erfolgte in zwei Durchgängen. Geschossen wurde nach den Bedingungen des DSB. Und nach ca. 2 Stunden stand das Ergebnis wie folgt fest:

In der Damenklasse belegt Rita Nitze mit 47 Ringen den 1. Platz.

In der Klasse Herren 1 belegte Lennart Brückner mit 131 Ringen den 1.Platz. Ihm folgte auf Platz 2 mit 74 Ringen Jan-Dirk Graf.

Bei den Herren 2 gab es einen 1. Platz für Wilhelm Harke mit 121 Ringe.

Klasse Herren 3 hier hatte sich Dirk Wichary mit 178 Ringe den 1. Platz geholt.

Bei den Herren 4 liegt Norbert Richter auf Platz 1 mit 171 Ringe. Ihm folgt auf Platz 2 Jürgen Wünsche mit